EINLADUNG ZUR HERBST- TAGUNDNACHTGLEICHE Samstag, den 23. September 2023 Beginn der Zeremonie 13 Uhr Ritualplatz: Wiese unterhalb der Externsteine an der Wiembecke Es freut uns sehr, dass in diesem Jahr die Tagundnachtgleiche auf einen Samstag fällt, so dass wir diesen kraftvollen Moment vollständig in der Zeremonie erfahren können. An diesem Tag wird die Sonne exakt im Osten auf und im Westen untergehen. Die Clanmutter der 13 Clanmütter nach Jamie Sams, die mit dem Septembermond verbunden ist, nennt sich die Sonnenuntergangsfrau. Es mag überraschen, dass sie die Hüterin der Träume von morgen und des Liedes der Zukunft ist. Nach der hellen, aktiven Hälfte des Jahres beginnt jetzt die dunkle nach innen gerichtete Zeit. Diese nach innen gerichtete Kraft wird in diesem Jahr durch derzeit sieben Himmelskörper bestärkt, die rückläufig sind. Zeiten der Rückläufigkeit von Planeten sind immer Impulse zum Innehalten und zur Innenschau. Folgende Inhalte werden in der Zeremonie mit uns sein: > das persönliche Gleichgewicht im Sturm des Wandels stärken > die Samen, Träume und Lieder der Zukunft hüten    > Sterbe- und Veränderungsprozesse - sie geschehen gerade in der Natur mannigfach - auch in uns annehmen. Für uns Menschen sind sie oft verbunden mit Schmerzen, doch Schmerzen können Entwicklung initiieren! Ihr seid herzlich eingeladen unsere gemeinsame Mitte mitzugestalten, sowie zu den gegebenen Inhalten eure Gaben in Form von Liedern, Musik, Träumen, Texten, Tänzen… einzubringen. Wir freuen uns auf euch und unser gemeinsames Wirken zum Wohle aller Wesen!
Großmütterkreis der Externsteine Hüterinnen des Friedensbündels
Copyright - Großmütterkreis der Externsteine
aktuelle Einladung
Einladung zur  Frühlings-Tagundnachtgleiche  am Samstag, 25.März 2023   um 13 Uhr  vor den Externsteinen    Foto rechts: Die Schlüsselblume oder der  Himmels-schlüssel öffnet die Pforten des Frühlings.  In diesem Jahr bekommt die Frühlings-Tagundnachtgleiche als Zeitpunkt des Neubeginns viel kosmischen Rückenwind. Die Astrologinnen sprechen von großen neu beginnenden Zyklen z.B. von Saturn, Pluto und Sedna im März 2023, die von einer Zunahme der Spiritualität, der Gemeinschaft und des Friedens künden. Wie sehr sehnt sich die Menschheit danach!   Wenn wir bislang nur Winter in unserem Leben gesehen hätten und dann den ersten Frühling erleben würden, wir könnten kaum glauben, dass all diese Farben, Formen, Gerüche, Klänge, Frühlingsfreuden,… aus der Kargheit und Starre des Winters hervorkommen können! Jede Geburt lässt uns staunen!  So möchten wir zur Zeremonie zur Frühlings-Tagundnachtgleiche die Portale weit öffnen für den Neubeginn und das Wunder des Lebens. Wir werden die Heiligkeit des Lebens und die friedliche Gemeinschaft aller Wesen in unseren Kreis rufen.    Ihr seid alle eingeladen mitzufeiern und auch mitzugestalten. Eure Lieder, Träume, Tänze, Gedichte und Geschichten zum Fühling, Neubeginn, Frieden, Gemeinschaft sind willkommen.  Bitte denkt auch daran, etwas Quell-oder Flusswasser mitzubringen.   Wir möchten um 13 Uhr beginnen. Kommt also einige Minuten früher zum Ritualplatz in der Nähe der Bänke und Birken unterhalb der Hauptsteine. Ihr hört die Trommeln und seht wie gemeinsam eine Mitte Gestalt annimmt, um die sich Menschen versammeln.   Nach der Zeremonie sind wir dankbar für eine finanzielle Unterstützung unseres Wirkens durch eure Spenden.      Einladung zur Sommersonnenwende 2023  am 24.06.23 um 13.00 Uhr unterhalb des Birkenhaines - Externsteine  Ihr lieben Menschen aus alle 4 Himmelsrichtungen Wir möchten mit euch wieder zusammen feiern,  die Hohe Zeit des Sommers, bevor das Jahresrad sich weiterdreht.   Es ruft zum Tanz, zu Lied, Gesang und Dankbarkeit die Rote Kraft, die Schönheit und die Fülle der Natur, die Gemeinschaft aller Lebensformen.  Nicht virtuell, nicht digital, nein sinnlich, lebensnah,  mit den Füßen die Erde streichelnd, mit der Haut den Wind spürend, feiern wir mit Baum, Erde, Tier, Mensch  und Kosmos im Kreis ein Fest der Dankbarkeit für die kostbaren Geschenke des verkörperten Lebens.   Wir wollen gemeinsam trommeln, rufen und beten für eine Welt des Friedens und des respektvollen Umgangs mit und zwischen allen Kindern der Erde.  Wer kann, bringt mit : - etwas Rotes für die Mitte: ein Tuch, Obst, Blüte,… - etwas zum Teilen: Brot, Blumen, ein Gedicht, ein Lied etc. - ein Symbol für ein Naturwesen, z.B. einen Zweig eures Lieblingsbaumes, die Feder eines Vogels, ein Bild, …  Wir freuen uns auf euch! Euer Großmütterkreis  der Externsteine
Einladung zur Feier der Wintersonnenwende Samstag, 16.12. 2023 Beginn 13 Uhr auf der Wiese unterhalb der Externsteine an der Wiembecke
Wir nähern uns der schwärzesten Dunkelheit des Jahres. Zurzeit der Wintersonnenwende gibt es in unseren Breiten maximal 7 bis 8 Stunden Helligkeit. In diese winterliche Intensität der Dunkelheit einzutreten und dabei wach zu bleiben ist keine leichte Aufgabe. Frei vom christlichen Weihnachtsfest und dem modernen Lichterglanz möchten wir uns mit euch auf diesen einzigartigen Moment des Jahres einlassen und der spirituellen Dimension der Dunkelheit in unserer Zeremonie den ihr gebührenden Platz geben. In der Stille, im Innern, in der Dunkelheit des Schoßes der Erde entfalten sich die Gaben der Wintersonnenwende. Wie immer freuen wir uns auf eure Beiträge zum Fest in Form von Gedichten, Liedern, Bildern, Nüssen, Zweigen, ... Denkt daran, euch warm zu kleiden und evtl. ein warmes Getränk mitzubringen.